TV-Tipp – Heilen mit Hypnose – 3sat, 23.11.2023, 20:15 Uhr

Ist Hypnose wirksame Therapie oder pure Show? Die Wissenschaftsjournalistinnen Jasmina Neudecker und Mai Thi Nguyen-Kim starten ein Selbstexperiment: Wird Hypnose ihre Probleme lösen?

Hypnose fokussiert die Aufmerksamkeit und setzt Prozesse frei, die im Wachzustand kaum möglich sind. Unter Hypnose vergessen Menschen ihren Namen und wie man richtig zählt – aber sie geben auch das Rauchen auf, überwinden Ängste und können ohne Narkose operiert werden. 

Spinnenphobie – Ein Selbstversuch

Die beiden Wissenschaftsjournalistinnen treffen die Neuropsychologin Barbara Schmidt. Sie erforscht am Uniklinikum Jena, wie Hypnose funktioniert und wie sie sinnvoll in der Medizin und in der Angsttherapie eingesetzt werden kann. Jasmina und Mai Thi machen einen Selbstversuch: Barbara Schmidt testet ihre Suggestibilität und versetzt sie anschließend in Hypnose. Inwieweit lassen sich die beiden Moderatorinnen darauf ein, und wie leicht sind sie hypnotisierbar? Kann Mai Thi mithilfe der Behandlung ihre Spinnenphobie überwinden und Jasmina auf Süßes verzichten? 

Hypnose und Schlafen

Parallel begleitet der Film Barbara Schmidt für ihre neue Studie ins niedersächsische Walsrode, wo sie Menschen, die künstlich beatmet werden müssen, mit Hypnose hilft, sich angstfrei von dem Beatmungsgerät zu lösen. 

Was Hypnose im Körper verändert und welche physiologischen Effekte dieser Bewusstseinszustand haben kann, erforscht Björn Rasch, Professor für kognitive Biopsychologie, im schweizerischen Fribourg. Im Schlaflabor untersucht er, ob Hypnose die Schlafphase verbessern kann – und findet heraus, dass Hypnose sogar den Hormonspiegel verändern kann. 

Alles nur Hokuspokus?

In der klassischen Medizin herrscht oft noch Skepsis gegenüber der Hypnose. Doch einige Ärztinnen und Ärzte haben bereits erkannt, dass sich mit ihrer Hilfe Therapien unterstützen lassen. Schließlich sind die ersten Belege über hypnoseähnliche Trancezustände Tausende von Jahren alt, und Hypnose galt lange als anerkannte Disziplin in der Medizin, um Schmerzen zu lindern.

Dieses Wissen ging jedoch verloren, und Hypnose geriet mehr und mehr in den Ruf, purer Hokuspokus zu sein. Einer der Gründe ist die Showhypnose – große Bühnenshows, auf denen Menschen in Sekundenschnelle in Hypnose fallen. Show-Hypnotiseur Christoph “Christo” Hintermüller gewährt Einblicke hinter die Kulissen der Showhypnose und verrät einige Tricks der Bühne.

Heilen mit Hypnose: Was passiert in Kopf und Körper?

https://www.3sat.de/wissen/wissenschaftsdoku/231123-heilen-mit-hypnose-sendung-wido-100.html

Die Praxis „innergaming.de | Praxis für Coaching, Hypnose- & Psychotherapie“ ist eine führende Einrichtung für Hypnosetherapie, die hochqualifizierte und vertrauenswürdige therapeutische Dienstleistungen anbietet. Rouven M. Siegler, Heilpraktiker für Psychotherapie unterstützt Menschen dabei, ihre Lebensherausforderungen zu bewältigen und positive Veränderungen herbeizuführen. Diskreter Zugang in die Praxis direkt über die Tiefgarage, sowie die Möglichkeit von Terminen außerhalb der regulären Praxiszeiten runden die Diskretion bei uns in der Praxis ebenso ab, wie auch eine fast 20jährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Profisportlern, Schauspielern sowie Entscheidern in Wirtschaft und Politik.

Nutzen Sie die Möglichkeit für ein kostenloses Erstgespräch via Telefon oder Zoom – sofort zu buchen über: 

https://linktr.ee/rmsiegler

Share
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Die innere Mitte finden: Entdecken Sie die Kraft der Hypnose mit Rouven M. Siegler

Bad Endorf – In der heutigen hektischen Welt, in der Stress, Sorgen und äußere Einflüsse oft die Kontrolle über unser Leben zu übernehmen scheinen, suchen viele Menschen nach einem Weg, um ihre innere Ruhe und Balance wiederzufinden. Die Lösung könnte in der Kraft der Hypnose liegen, die es jedem ermöglicht, die eigene innere Mitte auf eine einfache und nachhaltige Weise zu finden und für sich zu nutzen.

Die innere Mitte ist ein Zustand des mentalen Gleichgewichts, in dem wir uns in harmonischem Einklang mit unseren Gedanken und Emotionen fühlen. Sie ermöglicht es uns, Stress und Ängste zu bewältigen, Selbstvertrauen aufzubauen und unser volles Potenzial zu entfalten. Als erfahrener Hypnosetherapeut, biete ich Ihnen die Möglichkeit, mithilfe der Hypnose diesen Zustand zu erreichen, für sich zu nutzen und auch zu erhalten.

Hypnose ist weit mehr als nur das, was oft in Film und Fernsehen gezeigt wird. Es ist eine seit 2006 in Deutschland durch den wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie anerkannte therapeutische Technik, die es Menschen ermöglicht, in einen entspannten und fokussierten Zustand des Bewusstseins einzutauchen, in dem sie besser auf ihre inneren Ressourcen zugreifen können. In diesem Zustand werden negative Gedanken und Ängste aufgelöst, während positive und stärkende Überzeugungen gefestigt werden.

Mithilfe der Hypnose können Menschen ihre innere Mitte finden, indem sie:

  1. Stress reduzieren: Hypnose hilft dabei, Stress abzubauen, indem sie die Aktivierung des parasympathischen Nervensystems fördert, was zu tiefer Entspannung führt.
  2. Selbstvertrauen stärken: Negative Selbstbilder und Selbstzweifel können durch Hypnose aufgelöst werden, und das Selbstvertrauen kann gestärkt werden.
  3. Ängste überwinden: Phobien, soziale Ängste und andere emotionale Belastungen können mithilfe der Hypnose effektiv behandelt werden.
  4. Persönliche Ziele erreichen: Hypnose kann dazu beitragen, dass Menschen ihre Ziele und Träume klarer definieren und konsequent verfolgen.
  5. Spirituelle Erkenntnisse fördern: Einige Menschen verwenden Hypnose, um tiefere spirituelle Erlebnisse und Einsichten zu gewinnen.

Ich stehe Ihnen zur Seite, wenn Sie nach Ihrer eigenen inneren Mitte suchen. Als Heilpraktiker für Psychotherapie sowie zertifizierter Hypnotherapeut mit über 20jähriger Erfahrung werde Sie auf dieser für Sie wichtigen Reise begleiten. Die typische gemeinsame Arbeit beginnt damit, dass ich mit Ihnen über Ihre Ziele und Bedenken spreche – das sogenannte PREcoaching. Dieses PREcoaching ist völlig lösgelöst von allem weiteren, denn mir ist wichtig, dass Sie Ihren Rucksack für Ihre individuelle Reise zum Ziel mit den für Sie wichtigen Ressourcen packen. Wir schauen gemeinsam nach dem Ist-Zustand, um bei Ihnen zu erkennen, welche Ressourcen schon wie vorhanden oder aber auch in manchen Situationen eventuell voll zur Verfügung stehen. Erst dann begeben wir uns gemeinsam auf die Reise. Dabei werde ich Sie in einen entspannten Zustand führen, in dem die eigentliche Arbeit mit dem Unterbewusstsein stattfindet. Dies kann in einzelnen Sitzungen erfolgen, oder aber auch im Rahmen eines Therapie-/Coachingpaketes.

Die Ergebnisse der Hypnose sind oft beeindruckend, und viele Menschen berichten von einer schnellen aber dennoch dauerhaften Verbesserung ihres Wohlbefindens und ihrer Lebensqualität. Wenn Sie Ihre innere Mitte finden und Ihr Leben in Balance bringen möchten, könnte die Hypnose die Lösung sein, nach der Sie gesucht haben.

Die Praxis „innergaming.de | Praxis für Coaching, Hypnose- & Psychotherapie“ ist eine führende Einrichtung für Hypnosetherapie, die hochqualifizierte und vertrauenswürdige therapeutische Dienstleistungen anbietet. Rouven M. Siegler, Heilpraktiker für Psychotherapie unterstützt Menschen dabei, ihre Lebensherausforderungen zu bewältigen und positive Veränderungen herbeizuführen.

Diskreter Zugang in die Praxis direkt über die Tiefgarage, sowie die Möglichkeit von Terminen außerhalb der regulären Praxiszeiten runden die Diskretion bei uns in der Praxis ebenso ab, wie auch eine fast 20jährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Profisportlern, Schauspielern sowie Entscheidern in Wirtschaft und Politik.

Nutzen Sie die Möglichkeit für ein kostenloses Erstgespräch via Telefon oder Zoom – sofort zu buchen über:

https://linktr.ee/rmsiegler

Über Rouven M. Siegler: Rouven M. Siegler ist ein renommierter Hypnotherapeut, der sich darauf spezialisiert hat, Menschen bei der Entdeckung ihrer inneren Mitte und der Bewältigung von Lebensherausforderungen zu unterstützen. Seine langjährige Erfahrung und sein Engagement für das Wohlbefinden seiner Klienten machen ihn zu einem gefragten Experten in der Hypnotherapie.

Share
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Selbstzahler in der Hypnosetherapie: Diskretion und Vertraulichkeit für eine effektive Behandlung

Hypnosetherapie hat sich als wirksame Methode zur Behandlung verschiedener psychischer und körperlicher Herausforderungen erwiesen. Während viele Menschen Hypnosetherapie über ihre Krankenversicherung in Anspruch nehmen, entscheiden sich immer mehr Menschen dafür, als Selbstzahler für ihre Behandlung aufzukommen. Die Selbstzahlung bietet in der Therapie wie im Coaching einige Vorteile, die es gilt hervorheben – insbesondere in Bezug auf Diskretion und Vertraulichkeit.

Die Entscheidung, als Selbstzahler für Hypnosetherapie zu bezahlen, bietet Klienten eine erhöhte Privatsphäre und Diskretion. Oftmals sind persönliche Themen oder Herausforderungen, die Menschen mit Hypnosetherapie angehen möchten, sehr sensibel und intim. Als Selbstzahler haben Klienten die Möglichkeit, ihre Behandlung privat zu halten, da keine Informationen in ihren Versicherungsakten dokumentiert werden müssen. Dies schafft ein Gefühl der Sicherheit und ermöglicht es den Klienten, sich freier zu öffnen und sich auf ihre Behandlung zu konzentrieren.

Ein weiterer Vorteil der Selbstzahleroption in der Hypnosetherapie besteht darin, dass Klienten die volle Kontrolle über den Zugang zu ihren therapeutischen Informationen haben. Als Selbstzahler können sie selbst entscheiden, wer Zugang zu ihren Behandlungsdaten erhält. Dies ist besonders wichtig für Personen, die ihre Privatsphäre schützen möchten oder Berufe ausüben, in denen Vertraulichkeit von größter Bedeutung ist. Indem sie die Verantwortung für die Bezahlung ihrer eigenen Behandlung übernehmen, können Klienten sicherstellen, dass ihre therapeutischen Informationen sicher und geschützt bleiben.

Darüber hinaus ermöglicht die Selbstzahlung in der Hypnosetherapie den Klienten die Freiheit, einen Therapeuten ihrer Wahl auszuwählen, der ihre individuellen Bedürfnisse am besten erfüllt. Oftmals sind bestimmte Hypnosetherapeuten möglicherweise nicht von allen Krankenversicherungen abgedeckt. Als Selbstzahler können Klienten aus einer breiten Palette von qualifizierten Fachleuten wählen, die über spezifische Expertise und Erfahrung in den gewünschten Bereichen verfügen. Diese Möglichkeit der individuellen Auswahl gewährleistet eine bessere Passung zwischen Therapeut und Klient, was zu effektiveren Behandlungsergebnissen führen kann.

Ein weiterer Aspekt, den es zu beachten gilt, ist die zeitliche Flexibilität, die Selbstzahler in der Hypnosetherapie genießen. Während bestimmte Krankenversicherungen begrenzte Anzahl von Sitzungen oder spezifische Zeitrahmen vorschreiben können, haben Selbstzahler die Möglichkeit, ihre Behandlungsdauer individuell festzulegen. Dies ermöglicht eine umfassendere und intensivere therapeutische Arbeit, die auf die individuellen Bedürfnisse des Klienten zugeschnitten ist.

Die Option der Selbstzahlung in der Hypnosetherapie bietet den Klienten die Möglichkeit, ihre eigenen therapeutischen Entscheidungen zu treffen und ihre Privatsphäre zu wahren. Die erhöhte Diskretion, die Kontrolle über den Zugang zu Behandlungsinformationen und die Möglichkeit, den passenden Therapeuten auszuwählen, sind nur einige der Vorteile, die Selbstzahler in der Hypnosetherapie genießen können.

Die Praxis „innergaming.de | Praxis für Coaching, Hypnose- & Psychotherapie“ ist eine führende Einrichtung für Hypnosetherapie, die hochqualifizierte und vertrauenswürdige therapeutische Dienstleistungen anbietet. Rouven M. Siegler, Heilpraktiker für Psychotherapie unterstützt Menschen dabei, ihre Lebensherausforderungen zu bewältigen und positive Veränderungen herbeizuführen. Diskreter Zugang in die Praxis direkt über die Tiefgarage, sowie die Möglichkeit von Terminen außerhalb der regulären Praxiszeiten runden die Diskretion bei uns in der Praxis ebenso ab, wie auch eine fast 20jährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Profisportlern, Schauspielern sowie Entscheidern in Wirtschaft und Politik.

Nutzen Sie die Möglichkeit für ein kostenloses Erstgespräch via Telefon oder Zoom – sofort zu buchen über:

https://linktr.ee/rmsiegler

Share
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Der Flug unter dem Radar …

Egal ob CEO, Führungsmanagement oder im Dienstverhältnis – es gibt viele berufliche und persönliche Gründe für einen “Flug unter dem Radar” was eine Therapie oder ein Coaching betrifft. Zunächst: Diskretion und Verschwiegenheit haben bei mir einen sehr hohen Stellenwert.

Fallbeispiel CEO/Führungsmanagement: Gerade in höheren Positionen fällte es zunehmend schwerer sich jemandem mit persönlichen Belangen oder gar Problemen anzuvertrauen, denn dies könnte sehr schnell als Schwäche angesehen werden. Schwierigkeiten Entscheidungen zu treffen, Müdigkeit und Abgeschlagenheit können ein Grund sein rechtzeitig die Entscheidung zu treffen sich Unterstützung zu holen. Wer aber geht damit gerne zum Betriebsarzt?

Fallbeispiel Dienstverhältnis: Mittlerweile haben sämtliche Organisationen verstanden, dass auch die psychosoziale Fürsorgepflicht im Rahmen des Dienstverhältnisses eine wichtige Rolle spielt. Sie haben trotzdem Probleme, mit denen Sie sich nur ungern oder am liebsten gar nicht an Ihren Dienstherren wenden möchten – gar aus Angst vor Repressalien, Vermerke in der Personalakte, etc.?

Hier kann ich Ihnen helfen, denn als reine Privatpraxis für Coaching und Therapie (und Ihnen als Selbstzahler) sind unsere Termine diskret.

Die Möglichkeit von Terminen außerhalb der regulären Praxiszeit und auch der direkte Zugang zur Praxis über die Tiefgarage bieten völlige Diskretion Ihres Besuchs bei mir in der Praxis.

Selbstzahler klar im Vorteil …

Die Versicherung einzubeziehen ist nicht immer von Vorteil, denn das kann richtig teuer werden!

Psychotherapeutische Leistungen, die über die gesetzliche Krankenkasse oder private Krankenversicherung abgerechnet werden, können beim Abschluss von Arbeitsunfähigkeits-, Lebens- und privaten Krankenversicherungen zu erheblichen Risikozuschlägen führen. Bei privaten Krankenversicherungen kann die Einreichung der psychotherapeutischen Rechnung darüber hinaus auch zur Beitragserhöhung führen!

Selbstzahler sind bei all den genannten Punkten deutlich im Vorteil, denn ich verpflichte mich gegenüber meinen Patienten und Klienten zur absoluten Vertraulichkeit. Als Selbstzahler werden (da die Abrechnung meiner Honorare immer direkt mit dem Patient/Klient erfolgt) keinerlei Informationen an Dritte weitergegeben, wie dies z.B. bei der Konsultation von Ärzten bei der Abrechnung über die Krankenkassen fraglos der Fall ist.

Solche gespeicherten Informationen können auch beruflich von Nachteil werden, wenn man sich z.B. für den Staatsdienst bewerben möchte. Immer wieder, werden bei den oben genannten Punkten, Fragen zu früheren oder laufenden psychotherapeutischen Konsultationen gestellt. Durch die Inanspruchnahme der psychotherapeutischen Leistung über die Krankenkasse oder Versicherung ist man dann auch verpflichtet diese wahrheitsgemäß zu beantworten – dies ist dann meist eh schon bekannt!

Steuerliche Anerkennung für Therapiekosten

Die Honorare für psychotherapeutische Behandlungen können als sogenannte „Sonderausgaben“ in der Steuererklärung geltend gemacht werden und so unter Umständen die Steuerlast mindern!

Das Finanzgericht Münster hat entschieden (Az: 3 K 2845/02 E), dass psychotherapeutische Behandlungskosten auch dann als „außergewöhnliche Belastungen“ anzuerkennen sind, wenn sie nicht von Vertragstherapeuten der Gesetzlichen Krankenkassen, sondern von Privattherapeuten oder Privatkliniken in Rechnung gestellt worden sind. Für die Abziehbarkeit der Kosten kommt es nach Meinung der Münsteraner Richter nicht darauf an, ob die Krankenkassen eine Kostenbeteiligung übernehmen oder nicht, sondern einzig darauf, dass es sich um eine gezielte, medizinisch indizierte Behandlung zum Zwecke der Heilung oder der Linderung einer akuten Erkrankung handelt.

Steuerliche Anerkennung für Coaching

Ein reines Coaching (keine Therapie!) wird generell weder von der gesetzlichen Krankenkasse noch privaten Krankenversicherungen erstattet. Die Kosten für Stresstoleranz-, & Business-Coaching sind aber für alle Berufstätigen als „Werbungskosten“ von der Steuer ebenfalls voll absetzbar.

Wichtig: Durch diese Absetzbarkeit in der privaten Steuererklärung reduziert sich die Investition nachträglich – je nach Steuersatz – i.d.R. um 30-50 %!

Mehr Infos zu mir, detaillierteren Informationen und dem schnellen Weg zu einem Termin sin zu finden unter dem LINK im Bereich “Behandlungs- & Honorarvertrag”.

Weitere Fragen gerne auch via email oder WhatsApp.

Euer
Rouven M. Siegler

 

Share
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

OFFGRID-Erfahrungsbericht auf dem Segelschiff – vom PWM zum MPPT mit Bleibatterie und diversen Solar-/PV-Modulen

Hallo zusammen,

heute wird es etwas technisch – dafür eine kurze Vorgeschichte:

Für des Therapie-/Coachingboot war ich auf der Suche nach etwas mehr Autarkie. Nach der grundlegenden Erneuerung der elektrischen Anlage, war es nun Zeit sich den Energielieferanten genauer anzunehmen.

Als einzige Energiequelle war bisher eine alte Starterbatterie im Einsatz, die durch einen Defekt des rückspeisenden Außenbordmotor mit bis zu 26 Volt ungeregelt “verblasen” wurde. Darüberhinaus wird der Motor eh nur kurzzeitig zum Ein- und Auslaufen aus dem Hafen eingesetzt.

Ein anderer Ansatz musste her und dazu gab es zwei Möglichkeiten die Bordbatterie besser zu unterstützen:

  • Landstromversorgung
  • Photovoltaik als Insellösung

Da der Landstromansatz die Batterie nur direkt im Hafen unterstützt kam für mich nur der PV-Ansatz in Frage.

Photovoltaik im Offgrid-Betrieb – das war eine neue Herausforderung für mich, denn bis dato hatte ich mich zwar mit PV-Anlagen für Gebäude beschäftigt, dieser Bereich hat aber schon aus räumlichen Gründen ganz andere Rahmenbedingungen:

  • Flexibilität statt Festmontage
  • Betrieb mit nur einem Modul – flexibel und nicht starr!

Die Anfänge – die Idee

Die Neptun 22 liegt mit der Bugseite nach Südwesten ausgerichtet. Eine Montage auf Deck kommt aufgrund der darüber hängenden Persenning nicht in Frage.

Da ich überwiegend am Nachmittag an Bord gehe, war die Montage an der nach Osten zugewandten Backbordseite im Heckbereich hängend an der Reling der einzige sinnvolle Platz. Für die Borddurchführung der Kabel wurde der Weg durch die Ablage gewählt, da dort eh auch schon das Lautsprecherkabel nach außen durchgeführt wird – es musste halt nur ein wenig mehr auf die richtige Größe aufgebohrt werden.

Die Auswahl – die Technik

Das Modul

Ein Modul zu Unterstützung der Batterie – da reichen 50 Watt wohl zu genüge. P = U · I kommt zur Anwendung = 50 Watt / 12 Volt = 4,16 Ampere. Mein im Auto fest verbautes CETEK MXS 5.0 Ladegerät schafft ja auch gerade mal 5 Ampere. Und das reicht. Anmerkung: das waren die ersten Ansätze und ich wurde schnell eines Besseren gelehrt.
Schnell bestellt bei eBay gesucht und bestellt: flexibles PV-Solarmodul, ETFT-beschichtet, 50 Watt, 50,- Euro – seriöser Anbieter. Gerade hier ist es wichtig zu wissen – Watt benötigt Fläche! Es gibt eBay-Anbieter aus Fernost, bei denen ein DIN A4 großes Modul mit 200 Watt deklariert wird. Finger weg, denn das ist Lug & Trug. Daumennagel: ein mit 100 Watt deklariertes Panel sollte ungefähr 100 x 60 cm groß sein.

Der Regler

Einfache PV-Regler sind recht günstig, gerade PWM-Regler beginnen bei 10,- Euro. Das war auch mein Einstieg – kam aber damit mit meinen Anforderungen recht schnell an die Grenzen (später mehr dazu). Bestellt bei PEARL inkl. 4 Meter MC4-Solar-Anschlusskabel.

Das 50 Watt-Modul

Das erste Modul war ein Glücksgriff, denn es hat alles gepasst, obwohl ich bis dato noch nicht das Wissen von heute hatte:

  • Pmax: 50 W
  • Imp: 2,86 A
  • Vmp: 17,5 V
  • Isc: 3,05 A
  • Voc: 21,4 V

Dazu hatte dieses Panel auch eine robustere ETFE statt nur eine PET-Beschichtung.

Im ersten Moment dachte ich nur an die Ladeerhaltung – jetzt änderte sich der Gedanke, denn die alte Kühlbox frisst alleine schon ca. 40 Watt. Nichts desto trotz lieferte das 50er die versprochenen Werte.

Der neue Regler

Wer sich mit der Thematik tiefer auseinandersetzt kommt unweigerlich irgendwann auf die Reglerthematik. Eingestiegen mit dem günstigsten aller Variationen – was für die Ladeerhaltung in Verbindung mit dem 50 Watt Modul zu 100% gereicht hätte, wollte ich mehr aus dem Modul kitzeln. Das geht mit anderer Technik – allerdings 10 x teuerer als dieser einfach PWM. Ein MPPT-Regler musste her.

PWM vs. MPPT

Der Knackpunkt des Unterschieds ist: Bei einem PWM-Regler wird der Strom knapp über der Batteriespannung aus dem Panel gezogen. Während bei einem MPPT-Controller der Strom bei der „maximalen Leistungsspannung“ des Panels entnommen wird (stell Dir einen MPPT-Controller als einen „intelligenten DC-DC-Wandler“ vor). Die Spannung wird beim PWM gewandelt auf die Ausgangsspannung, die Stromstärke nur 1:1 durchgereicht. Beim MPPT ist das anders – bei diesem wird die Stromstärke ebenso umgewandelt. Einfaches Beispiel: Panel liefert 24 Volt mit 4 Ampere:

  • PWM: aus 24 Volt wird 12 Volt, die 3 Ampere werden durchgereicht. Ergebnis am Ausgang: 12 Volt, 3 Ampere
  • MPPT: aus 24 Volt werden 12 Volt, zeitgleich werden in aufwändiger Technik aus den 3 Ampere jetzt 6 Ampere. Ergebnis am Ausgang: 12 Volt, 6 Ampere.

(mehr Infos dazu hier und hier).

Der VICTRON MPPT 75/15

Beim MPPT habe ich mich aufgrund der großen Verbreitung und der guten Rezensionen für den VICTRON MPPT 75/15 entschieden. Zunächst hatte ich den kleinen Bruder MPPT 75/10 im Auge, habe mich aber dann doch eine Nummer größer entschieden. Wer weiß was noch kommt. Die erste Zahl steht bei VICTRON immer für die maximale Voltzahl, die das Gerät abkann, die zweite Zahl für den maximalen Strom – Input & Output. Hier also maximal 75 Volt und maximal 15 Ampere von dem PV-Modul. Bei mir schnell gerechnet: nur ein Modul. 21,4 Volt und knappe 3 Ampere vom Modul sind bei mir weit unter den maximalen Daten.

Auch war mir wichtig – SMART muss er sein. Da kam dann nur die smarte Bluetooth-Variante in Betracht. Vom „alten“ PWM-Regler war ich ja nur das Display gewöhnt – lädt oder lädt nicht, Batteriespannung, Batterieart, Load-Ausgang, Ende.

Die richtigen Einstellungen für die VARTA Blue Dynamic E23

Auch das war am einfachen PWM einfacher – die Einstellungen für das Ladeverhalten. Darum kostet der MPPT von Victron auch ein wenig mehr. Die Daten zur Einstellung beim MPPT von Victron über die App für eine herkömmliche Bleisäure-Starterbatterie VARTA Blue Dynamic E23 12 V, 70 Ah (570412063313) direkt vorn VARTA:

  • Absorption (BULK): 14,4 Volt
  • Erhaltung (FLOAT): 13,4 Volt
  • Ausgleich: DEAKTIVIEREN

Der Batteriewächter

Monitoring macht Spaß – von daher musste auch ein Batteriewächter her, der “Batterie Monitor BM6” bei AliExpress schnell bestellt war. Natürlich 2 x – einer muss auch ins Auto! 😉

Der kurze Schockmoment

Es ist ja auch klar, dass wenn alles so reibungslos läuft irgendwann ein Punkt erreicht ist, an dem es nicht mehr so rund läuft. Nach dem das Schiff mittlerweile gekrant im Wasser lag und der Batterie Monitor verbaut war, wollte ich mal überprüfen, was denn die Lichtmaschine vom Außenbordmotor so bringt.

Da blieb mir glatt die Luft weg: 16,6 Volt kommen von der Lichtmaschine bei der Batterie an. In der Kurzschlussspannung gemessen: 28 VOLT!!!!

Das war eindeutig zu viel! Motor aus! Sofort! Abklemmen des Motors von der Batterie, Ursachenforschung betreiben, neuen Wechsler von Yamaha besorgen.

Die größte Sorge der kommenden Tage – hat der Spannungsimpuls was im Schiff geschreddert? Was ist mit Funk? Was ist mit Router, was ist mit GPS und vor allem – was ist mit dem MPPT? Keine Aufzeichnung mehr? Nach Bangen in den nächsten drei Tagen war klar – nichts kaputt! die Aufzeichnungen vom MPPT wurden für die Tage gestoppt, an denen ich die Batterie aufgrund des defekten Wechslers immer mal wieder kurzzeitig vom Netz genommen habe. Merke beim MPPT und auch dem PWM: zuerst die PV-Verbindung kappen, dann die Batterie. Zuerst die Batterie verbinden, dann die PV!

Zum guten Glück hatte ich auch noch eine ausgemusterte aber funktionierende baugleiche VARTA Starterbatterie zum Austausch in der Garage stehen.

Die gelieferten Daten des 50 Watt-Moduls in Verbindung mit dem MPPT 75/15

So weit so gut, aber jetzt war klar – ich brauchte und wollte mehr Power! Leider war der Verkäufer vom 50er gerade mit 100er Modulen ausverkauft, da dachte ich mir – falsch machen kannst Du ja nix. Auch das war ein großer Irrtum.

Das 100 Watt-Modul – der Fehlkauf

Das mit dem neuen Modul fing schon gut an – ausgelobt war ein ETFE-Modul, geliefert wurde ein PET. Das war die erste Ernüchterung.

Ich wollte mehr aus dem neuen 100er Modul raus kitzeln – aber es kam nichts! Warum? Es war mein Fehler, aber schauen wir uns die Daten vom neuen 100er-Panel einmal genauer an:

  • Pmax: 100 W
  • Imp: 6,25 A
  • Vmp: 18 V
  • Isc: 6,87 A
  • Voc: 19,2 V

Im Vergleich zum 50 Watt-Panel war das 100 Watt Panel vom Voc und auch vom Vmp deutlich unter den Werten des 50er-Panels. Dies hat in der Verbindung zum MPPT entsprechende Nachteile, denn ein MPPT lebt von seiner Arbeit stets das Optimum aus einem Panel zu kitzeln. Hier ging das aber nicht, weil das Panel schon so auf 12 Volt dressiert war, dass hier ein reiner PWM-Regler seine Arbeit effektiv verrichten kann, ein MPPT-Regler aber fast keine Ansätze zur Optimierung findet.

Und noch ein Problem hat sich mit dem 100er aufgezeigt:
“Der MMPT 75/15 beginnt mit dem Ladevorgang, wenn die PV-Spannung 5V höher liegt als die Batteriespannung. Sobald der Ladevorgang begonnen hat, muss die PV-Spannung zum Fortsetzen des Ladevorgangs konstant 1 V höher liegen als die Batteriespannung.“

Wenn man davon ausgeht, dass der MPPT 75/15 Batteriespannung + 5 Volt benötigt um seine Tätigkeit zu beginnen, muss das Panel mindestens 13 Volt + 5 Volt = 18 Volt zum MPPT bringen, dass dieser überhaupt zum Laden beginnt. Mit Vmp: 18 V und Voc: 19,2 V war dieses Panel also denkbar ungeeignet für den Einsatz am MPPT 75/15 von Victron.

Fazit: das 100 Watt-Panel ist nicht schlecht und durch seine niedrigen Voc- und Vmp-Werte bestens für den Einsatz für einen einfachen PWR-Regler oder zum Anschluss an eine PowerStation geeignet. Aber eben nicht an einem MPPT! Ich werde es dennoch für meine PowerStation behalten.

Ich war also noch nicht am Ende meiner Reise angekommen, wusste ich doch aufgrund der (durch Zufall nicht Wissen beim Kauf) hohen Spannungen und die dadurch guten Werte des 50 Watt-Moduls, dass es besser geht.

Das 130 Watt-Modul – endlich am Ziel angekommen!

Nach der Ernüchterung und dem Lehrgeld (was ich für die Module bisher bezahlt habe) ging meine Reise auf der Suche nach einem flexiblen Modul mit ETFT-Beschichtung sowie hohen Voc- & Vmp-Werten weiter – und ich wurde fündig – mit dem ECO-WORTHY 130 Watt:

  • Pmax: 130Wp
  • Voc: 24,5V
  • Vmp: 21,1V
  • Imp: 6,16A
  • Isc: 6,50A

Bis jetzt scheine ich da angekommen zu sein, wo die Reise enden sollte. Jetzt gilt es zu schauen und auf Zeit zu beobachten, ob die Leistung genügt. Allerdings geht jetzt die Reise weiter, denn die alte Blei-Starterbatterie ist für die PV-Zyklusladungen denkbar ungeeignet. Die nächste Reise geht nun zur richtigen Batterie (AGM) – vermutlich aber erst in der nächsten Saison.

Ich hoffe diese Erfahrungen helfen jemandem weiter – ich habe viel daraus gelernt und weiß jetzt, auf was ich achten muss und welche Komponenten gut zueinander passen.

Abseits von Coaching & Therapie, aber dennoch lehrreich.

Alles Gute, Euer
Rouven M. Siegler

PS: Ich bin offen für Veränderungen – sollte also dem einen oder anderen ein Fehler auffallen, so setzt Euch bitte mit mir in Verbindung. Ich lasse die Kommentarfunktion offen. Auch wenn Ihr Fragen habt – ich helfe Euch gerne.

Share
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar